Fahrt zur IRMA in Bremen

Am Freitag, 09.06.2017 organisierte der Arbeitskreis der Selbsthilfe- und Initiativgruppe Ganderkesee e.V. (ASG) eine Fahrt mit dem Zug zur IRMA nach Bremen. Die IRMA, Internationale Reha- und Mobilitätsmesse, wurde erstmals 2012 in Bremen ausgerichtet und hat sich inzwischen als führende Fach- und Verbrauchermesse zum Thema Reha, Pflege und Mobilität für Menschen mit Behinderung im Norden unseres Landes etabliert.

Die regionale Nähe zum Ausstellungsort nahmen drei Teilnehmer zum Anlass, sich auf der Messe zu informieren z.B. über Rollstuhlmodelle, Transportmöglichkeiten durch einen eigenen PKW, Spezialfahrräder, Hilfsgeräte im Haushalt, Fahrstuhleinbau im Eigenheim oder Firmengebäude, Physiotherapeutische sowie Orthopädische Geräte, barrierefreie Urlaubsreisen, Assistenzhunde, Sportaktivitäten in Bremen trotz Behinderung wie Basketball, Tischtennis oder Badminton. Auch ein „Perspektivwechsel“ mit dem Rollstuhl oder mit einem Blindenstock war möglich.

Sabine Bretzke beim Rollstuhltest

Ziel ist es,  gegenseitiges Verständnis und die Sensibilität für die Lebensrealitäten des anderen für ein barrierefreies Leben in der eigenen Gemeinde zu eröffnen. Mit vielen Eindrücken kehrten die Messebesucher nach Ganderkesee zurück. Der ASG e.V. ist für Menschen mit Behinderung Ansprechpartner in Ganderkesee und vermittelt bei Bedarf an die Selbsthilfe- und Initiativgruppen in der Gemeinde. Sabine Bretzke

Auf dem Titel- Foto: Thomas Franzki, Sabine Bretzke, Hans-Dieter Haschen (Foto: Sabine Bretzke)

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.